Dieses Mal gibt es einen verbandsinternen Erfolg zu vermelden: Dr. Thomas Geppert ist neuer Landesgeschäftsführer des DEHOGA Bayern. Mit Geppert wechselt ein ausgewiesener Mittelstands-Experte an die hauptamtliche Spitze unseres Verbandes, der sich insbesondere durch Betriebe in dieser Größenordnung auszeichnet.

1981 in Marktredwitz geboren, studierte Geppert nach seinem Abitur Politikwissenschaften an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, wobei er die Studienschwerpunkte Finanzwissenschaft, Internationale und Europäische Politik sowie Politische Systeme wählte. Im Rahmen seines Studiums arbeitete er sowohl für das Büro des Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Friedrich im Deutschen Bundestag, als auch im Brüsseler Büro des Europaabgeordneten Dr. Joachim Wuermeling im Europäischen Parlament.

Nach Abschluss seines Diplom-Studiums war er während und nach seiner erfolgreichen Promotion zunächst in der CSU-Landesleitung in München beschäftigt, u.a. als Geschäftsführer der Verkehrskommission, der Wirtschaftskommission, als Landesgeschäftsführer der Mittelstands-Union sowie als Leiter des Referats Wirtschaft, Finanzen und Verkehr bevor er als Geschäftsführer zum BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Landesverband Bayern e.V. wechselte. Geppert hielt fortwährend Kontakt zum wissenschaftlichen Bereich, so ist er Lehrbeauftragter für Volkswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, zu seinen Publikationen zählen Finanzpolitik in Europa sowie EU-Agrar- und Regionalpolitik. Wie vergangene Entscheidungen zukünftige Entwicklungen beeinflussen. Geppert ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm!