Am 14. Oktober findet in Bayern die Landtagswahl statt. Für unsere Branche ist dies – wieder einmal – eine wichtige Wahl, werden dabei doch die Weichen für die politischen Entscheidungen in den
kommenden vier Jahren gestellt.

Es ist uns in den letzten Jahren gelungen, die Bedeutung des Tourismus für den Wirtschaftsstandort Bayern und des Gastgewerbes für das gesellschaftliche Leben deutlich zu machen. Dies zeigt nicht nur die Einrichtung einer eigenen Tourismusabteilung im Ministerium durch die aktuelle Regierung, sondern auch ein Blick in die Wahlprogramme der Parteien. Denn die meisten haben dem Tourismus endlich einen gewissen Stellenwert zuerkannt und entsprechende Maßnahmen zur Förderung und Unterstützung unserer Branche in ihre Programme aufgenommen.

Gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung haben wir bereits einige Maßnahmen auf den Weg gebracht. Das sind erste wichtige Schritte in die richtige Richtung, denen allerdings noch viele weitere Schritte folgen müssen, um all die Hindernisse für den langfristigen und nachhaltigen Erfolg aller gastgewerblichen Unternehmerinnen und Unternehmer in Bayern aus dem Weg zu räumen.
Es liegt im Interesse unserer Branche, dass die eingeschlagenen Wege auch weiter beschritten werden.

Wie bei jeder Wahl sind wieder einmal alle Stimmen entscheidend. Denn es geht auch um die Stärke unserer Demokratie und ein klares Votum einer breiten Mehrheit der Bevölkerung. Politische Entscheidungen dürfen in einer Demokratie nicht einigen wenigen Minderheiten überlassen werden. Deshalb ist es mir wichtig, Sie alle zur Stimmabgabe am 14. Oktober so motivieren. Bitte informieren Sie sich unter www.dehoga-bayern.de/wahlcheck über die Statements der Parteien zu unseren Branchenthemen und -forderungen. Es geht um die Zukunft unserer gesamten Branche.