Dass der Mindestlohn alle zwei Jahre „angepasst“ wird, war bekannt, die Anpassung sollte sich jedoch am Tarifindex des Statistischen Bundesamtes orientieren. Demnach hätte der Kompromiss der Mindestlohnkommission 8,77 Euro und nicht 8,84 Euro lauten müssen. Auch wenn es sich scheinbar nur um ein paar Cent handelt, läuten bei mir die Alarmglocken. Zum einen bedeutet der Mindestlohn zusätzliche Kosten und Bürokratie. Zum anderen tritt genau das ein, was im Vorfeld befürchtet wurde: Die Lohnfind… weiterlesen →

Wenn es ein Thema gibt, das unsere Branche aktuell bewegt und viele Unternehmer aufregt, dann sind es das Arbeitszeitgesetz und die damit verbundene Dokumentation der Arbeitszeiten. Denn schnell wird klar: Die Regelungen sind zu starr und passen nicht mehr zur Lebenswirklichkeit der Menschen – sowohl unserer Gäste als auch vieler unserer Mitarbeiter. Klar ist: Eine starre Regelung mit einer täglichen Höchstarbeitszeit von zehn Stunden lässt sich in der Gastronomie nicht umsetzen. Klar kann ma… weiterlesen →